„Gute Nacht“ Heilige Nacht

27. Dezember 2019 Von Angelique Frowein

Das letzte Weihnachtsfest gefeiert und alle verbliebenen Geschenke ausgepackt. Strahlende Kinderaugen gähnen langsam und sagen „gute Nacht“.

Jetzt heißt es, Weihnachten „Good Bye“ zu sagen. „Tschüss“ und „auf Wiedersehen bis nächstes Jahr!“
Doch ich bewahr mir noch ein wenig den weihnachtlichen Glanz, die Stille und den Wahnsinn, das Feiern und Menschen treffen, mit Familie zusammen sitzen und definitiv zu viel essen.
Der Baum bleibt noch etwas und die Krippe auch. Das Jesuskind liegt unbeteiligt in Heu aus Plastik.
Happy Birthday dir mein König! Du bist auch morgen noch der Grund für mein persönliches Weihnachtsfest. Ich feiere dich, weil dein Glanz mein Leben immer noch erhellt. Weil du morgen noch derjenige bist, der zu mir kommt und mich an die Hand nimmt. Auch 2020 ist mir deine Hilfe gewiss, bist du der Sinn, aufzustehen. Bist du die Kraft und Grund für Heldentaten. Worte beschreiben so schlecht deine Präsenz in meinem Leben! Manches verstehe ich noch nicht. Vieles sehe ich erst im Himmel klar. Doch ich gebe dir mein Vertrauen, dass du es Wert bist, mein Leben zu führen! Auch dann, wenn ich falle. Oder nicht mehr weiß, oder Lasten schwer werden.
Danke, dass du weit mehr bist als eine heißgeliebte Wintertradition. Dass aus dem Kind mein Heiland wurde. Und dass du mehr kannst, als ich mir je zu hoffen wage.

Ich sage „gute Nacht“ zu Weihnachten und „guten Morgen“ zu einem neuen Tag, wo du mich weiter führen wirst. Wo du mich kleidest in Würde trotz meiner Schwäche. Und wo Hoffnung mehr ist als ein leergeredetes Wort. Trotzig erhebe ich dich! Denn ich werde schon noch sehen wozu du fähig bist! Was deine Liebe bewirkt in mir und durch mich. Danke für neue Kapitel, die geschrieben werden. Danke für jeden neuen Tag!